Sporthundegruppe

Sporthundegruppe

Der Kynologische Verein Niederamt bietet Hundeführerinnen und Hundeführern eine umfassende Ausbildung im Hundesport an. Wer Freude an der Arbeit mit seinem Vierbeiner, genügend Zeit und ein wenig Ehrgeiz hat, ist bei uns jederzeit herzlich willkommen. Hundesport steht allen Hunden offen, unabhängig von Rasse, Stammbaum, Geschlecht, Grösse oder Alter. Auch Mischlingshunde sind selbstverständlich willkommen.

Hundesport ist eine Teamarbeit zwischen Hund und Hundeführer, mit dem Ziel erfolgreich an Prüfungen teilzunehmen und das AKZ (Ausbildungskennzeichen) zu erlangen. Wir erwarten von Hundeführer und Hund Disziplin, Konsequenz und Liebe zum Teampartner.

Als Sektion der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft SKG richten wir uns nach deren Prüfungsordnung. Wir bieten folgende Sparten an:

Begleithund BH 1-3
Sanitätshund SanH 1-3
Fährtenhund 97 FH 97 1-3
Fährtenhund FH
Vielseitigkeitsprüfung VPG 1-3
International  IPO 1-3

Wir üben regelmässig und bei jedem Wetter. Unser grosser Übungsplatz kann bei Dunkelheit beleuchtet werden. Auch die Theorie kommt anschliessend im frisch renovierten Klubhaus nicht zu kurz. Wir legen sehr grossen Wert auf Kameradschaft unter den Hundeführern wie auch unter den Hunden.

Begleithund (BH)

Beim Begleithund wird grosser Wert auf Gehorsam und Führigkeit gelegt. Dies wird entsprechend eingeübt und trainiert. Der Hund soll dem Hundeführer stets auf das erste Kommando gehorchen, auch aus der Distanz.
Als weitere Arbeit muss er eine menschliche Fährte verfolgen können, auf welcher er verlorene Gegenstände herbeibringt oder verweist (anzeigt).
Sporthund-BH

Sanitätshund (SanH)

Der Sanitätshund wird in Gehorsam und Führigkeit gleich ausgebildet wie der Begleithund. Anstelle der Fährtenarbeit muss der Hund jedoch durch systematische Quersuche in unübersichtlichem Gelände liegende oder sitzende Personen und Gegenstände entdecken und dem Hundeführer anzeigen. Dazu nimmt er das am Halsband befestigte „Bringsel“ auf und kehrt zum Hundeführer zurück. Danach zeigt er diesem den Weg zum Fundort.
Sporthund-SanH

Fährtenhund (FH 97)

Der Fährtenhund wird an einer Prüfung „nur“ bei der Fährtenarbeit beurteilt. Die Fährten sind jedoch länger, älter und schwieriger als in den anderen Klassen. Dennoch muss auch der Fährtenhund wissen, was Gehorsam ist.
Sporthund-FH97

Vielseitigkeitsprüfung (VPG)

Der Schutzhund hat mehr oder weniger die gleiche Ausbildung in Gehorsam, Führigkeit und Fährte wie der Begleithund. Zusätzlich wird der Schutzhund aber noch im sogenannten Schutzdienst ausgebildet. Der Schutzhund muss furchtlos sein und einen einwandfreien Charakter aufweisen. Er darf weder falsch sein, noch darf er unerwünschte Schärfe haben. Die Ausbildung im Schutzdienst obliegt dem Schutzdiensthelfer. Der Schutzdienst wird über den Beutetrieb und nicht über den Wehrtrieb aufgebaut. Die Schutzarbeit sollte für den Hund immer Spiel sein.
Sporthund-VPG

International (IPO)

Die oben aufgeführten Klassen werden nach schweizerischer Prüfungsordnung (PO) und nur in der Schweiz so bewertet. Daneben gibt es die Internationale Prüfungsordnung (IPO), welche weltweit gültig ist. Die Arbeiten entsprechen denen der Vielseitigkeitsprüfung, weichen aber in einigen Details davon ab.

Sporthund-IPO

Trainingsdaten

die Trainingsdaten sind auf der folgenden Seite festgelegt…

Übungsleiter

gerne zeigen wir an dieser Stelle die Übungsleiter der Sporthundegruppe

weitere Impressionen

Sporthundegruppe04 Sporthundegruppe03 Sporthundegruppe02 Sporthundegruppe01 Sporthundegruppe05